Beiträge von Sanhe13

    Ist die Install Beschreibung oben noch aktuell?

    Ich versuche jetzt schon am 3. Rechner und scheitere immer an der gleichen Stelle.

    Hier ist es nun eine neue Debian Stretch (9.6)



    für eMark-qt beim make:


    In file included from src/script.h:18:0,

    from src/core.h:11,

    from src/main.h:8,

    from src/kernel.h:7,

    from src/txdb-leveldb.cpp:17:

    src/bignum.h:57:24: error: invalid use of incomplete type ‘BIGNUM {aka struct bignum_st}’

    class CBigNum : public BIGNUM

    ^~~~~~



    für eMarkd beim make -f makefile.unix:


    In file included from chainparams.h:9:0,

    from alert.cpp:7:

    bignum.h:57:24: error: invalid use of incomplete type ‘BIGNUM {aka struct bignum_st}’

    class CBigNum : public BIGNUM

    ^~~~~~


    Hat jemand eine Idee?

    Die Fehlermeldungen bringen mich leider nicht weiter.

    Ok, habe es nun doch raus gefunden wo das Problem ist.

    Es ist wohl auch schon bekannt, OpenSSL geht nur bis Version 1.0.1, ich hatte mit OpenSSL 1.1.0f und auch mit OpenSSL 1.1.1 versucht, das scheitert wie oben beschrieben.

    Ich bin zu der eMark gekommen, weil es mich an die gute alte D-Mark erinnert.
    Deshalb finde ich ein Logo was der D-Mark ähnelt gut.
    Ich bin für Logo 2.

    Klasse, so habe ich es gut verstanden,
    es ist also gut viele alte und nicht zu große "Pakete" zu haben, damit ist man bei Auszahlungen flexibler als bei wenigen großen Überweisungen ...


    Eigentlich schürfe ich ja die DEM auf Vorrat und will sie erst mal nicht Verkaufen, aber wenn, dann immer die Neuen :-)


    Vielen Dank an alle und einen guten Rutsch :-)



    PS: Ach ja, zu 3. habe nun herausgefunden, den eMarkd kann man auch per Komandozeile benutzen - gut so, das reicht mir um das Guthaben abzufragen :-)

    Danke für die Antwort,
    aber was ist mit "... wenn ein Betrag ..." gemeint?
    Ist das die gesamte Summe der Wallet, die einzelnen Einzahlungen, eine bestimmte Blockgröße oder was?


    Welchen Einfluss hat die Höhe der Einzahlung auf die Erzeugung der Zinsen?

    Ein freundliches Hallo allerseits,
    die Sache mit den Wallets und den Zinsen ist mir auch noch nicht so ganz klar.


    Ich bin nun knapp 4 Wochen dabei, lasse mir nun immer 100 DEM automatisch vom gcpool auf meine Wallet auszahlen.
    Gelegentlich schaue in die Statistiken und am Blockexplorrer nach den Ergebnissen, das klappt alles problemlos.


    Ein großes Dankeschön an alle, die hier so tolle Arbeit geleitet haben.


    Nun zu meinen Fragen,
    1. Im gcPool unter earnings gibt es eine Spalte Bonus, was ist das und wie bekommt man diesen? Das hat doch nichts mit den Zinsen zu tun, oder?


    2. Im oben verlinkten Fyuri Beitrag ist davon die Rede, man sende 5 von 50 DEM an jemanden und damit beginnt die 30 Tage Frist ...
    Gilt das auch für die Einzahlungen vom Pool auf meine Wallet?
    Ist es dann nicht besser, ich lasse mir viele kleinere Beträge einzahlen, so 50 DEM oder 10 DEM?


    Oder brauche ich eine zweite Wallet, um mir damit das Geld immer hin und her zu senden?


    3. Ich habe auf einem Linux eine eMarkd Wallet ständig Online, das ich damit das Netzwerk unterstütze freut mich.
    Nur was stelle ich sonst noch damit an?
    Ich habe noch eine zweite Wallet eMark-qt am Start, in die meine derzeitigen DEM landen. Nur muß ich immer die eMarkd stoppen um die eMark-qt zu starten. Das ist doch irgendwie noch nicht da wo es hin soll ....


    Wie kann ich das Optimieren?


    Vielen Dank schon mal vorab für eure Antworten.
    Andrea

    Hallo Mitstreiter,


    ich bin nun fast 4 Wochen bei der DEM und will mich dann hier auch mal zeigen.


    Ich glaube die DEM wächst mir immer mehr ans Herz und ich werde sicher einen der kleinen Miner noch lange hier im Pool lassen.


    Es macht Spaß an einer neuen Sache beteiligt zu sein und ich hoffe natürlich auch auf eine gute Kursentwicklung auf lange Sicht.


    Gruß Andrea