bei der Deutsche eMark geht es weiter - Du kannst diese Bewegung unterstützen

Als Gast bekommst du nur einen geringen Teil der Geschehnisse zu sehen.
Registriere dich jetzt kostenfrei und erblicke das volle Spektrum der eMark Gemeinschaft!
  • Am 11.Oktober.2014 wurde die eMark ein Jahr alt.


    Es hat sich nun eine Gruppe gebildet (mit Entwicklern der ersten Stunde und einigen neuen Altcoinern) die deren Weiterentwicklung in die Hand nimmt.
    Die Gruppe ist sich einig über das Potential welches in der eMarkt steckt ( guter Name, hohe Akzeptanz, Werthaltigkeit ( vgl. Cryptsy), stabile Blockchain, PoS ...).
    Es wird aktuell ein neues Wallet entworfen welches neben überfälligen Sicherheitsupdates neue zeitgemäße Funktionen wie Sperren/Entsperren, Coin Control und weiteres in Verbindung mit ansprechender Optik beinhalten soll. Blockexplorer und Homepage werden überarbeitet. Ein White-Paper ist in Vorbereitung.
    Vieles bekommt das Team selber hin, anderes wird im Auftrag fertiggestellt. Da zu Beginn der eMark kein 'Entwicklertopf' (Premining, IPO, ...) geplant war, geht die Gruppe mit Spenden Einzelner in Vorleistung.
    Die DEM Gruppe ist nicht elitär oder hierachisch sondern offen und mit gegenseitigem Respekt der gemeinsamen Vision folgend.
    Somit kann auch jeder Interessierte aus diesem oder anderen Foren mit seinen Ideen die Verbreitung der eMark fördern.

  • Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!
    Registrierte und angemeldete Mitglieder genießen das Forum werbefrei!
  • Im Moment handel ich nur mit der eMark, überlege aber, wie ich was sinnvolles beitragen kann. Meine Miner habe ich schon im Frühjahr per Ebay entsorgt und den Erlös in DEM umgesetzt. Und einen Haufen Strom gespart ;D ;D


    teppichtasche

  • Hey :-),


    hab mal ne "große Auszeit" gebraucht nachdem sich am ende mein Pool + Team + Server + 3 URLs verabschiedet hat :-(...nein ich möchte nicht näher drauf eingehen)

    totgesagte leben länger :-)

  • Hallöle zusammen :)


    Wie ist denn der aktuelle Stand der Dinge, was ist geplant, welche Potentiale sind im Team noch anwesend oder aktivierbar?


    Donar grüßt

    DEM-Spenden: NbREv39Y8xMy62aEPtWYtDFrdTeNrm3Ypj


  • Hallöle zusammen :)


    Wie ist denn der aktuelle Stand der Dinge, was ist geplant, welche Potentiale sind im Team noch anwesend oder aktivierbar?


    Donar grüßt


    Gute Frage. Vielleicht könnte man einen Entwickler-Spenden Fonds durch einen Treuhänder einrichten lassen. Zu gegebener Zeit, wenn sich der Hype an den Börsen legt hat, werden sicherlich Kapazitäten am Programmieren in RC und Ind frei. Dann könnte man einen second Level (off chain Bezahlebene wie lightning oder plasma usw.) und dann noch mobile Apps entwickeln lassen.
    Die edlen Spender könnten dann in einer Hall of Fame mit Orden geehrt werden.
    Naja, oder man bildet das Fiat-System nach. Eine zentrale Wallet, die von Anlegern gefüllt wird und von den normalen Zinsen und den Gebühren, die die mobilen Apps generieren werden, refinanziert wird. Das nennt sich dann aber Kapitalismus und ist nicht konform mit der Withepaper. Die sollte man aber eh mal überarbeiten.


  • Das nennt sich dann aber Kapitalismus und ist nicht konform mit der Withepaper. Die sollte man aber eh mal überarbeiten.


    Inwiefern steht das Whitepaper im Gegensatz zum Kapitalismus? Kritisiert werden doch nur Banken, Geldschöpfung usw., aber doch nicht der Kapitalismus.

  • Inwiefern steht das Whitepaper im Gegensatz zum Kapitalismus? Kritisiert werden doch nur Banken, Geldschöpfung usw., aber doch nicht der Kapitalismus.


    o.k.: Welche Bedeutung hat dann folgender Satz: "Die Deutsche eMark soll jegliche Art von leistungsloser Besitzanhäufung verhindern, das bedeutet dass allein das Vorhandensein von Besitz (Immobilien, Unternehmensanteile etc.) nicht zur Erweiterung von Besitz führen kann." ?


  • o.k.: Welche Bedeutung hat dann folgender Satz: "Die Deutsche eMark soll jegliche Art von leistungsloser Besitzanhäufung verhindern, das bedeutet dass allein das Vorhandensein von Besitz (Immobilien, Unternehmensanteile etc.) nicht zur Erweiterung von Besitz führen kann." ?


    Da hast du Recht, einiges ist fraglich in dem Whitepaper, die Überarbeitung läuft zur Zeit noch (intern), ein User hat uns darauf schonmal aufmerksam gemacht, den Thread dazu findest du hier. Du darfst gerne Vorschläge mit einbringen, wir wären dir sehr dankbar :)

    Nh3WYTXpDRXA7tgnk5vSLQ4vSvdvKUw15J


  • (...) Du darfst gerne Vorschläge mit einbringen, wir wären dir sehr dankbar :)


    Hallo,

    bezogen auf die Grundideen der Deutschen eMark würde ich gerne die folgenden Ideen einbringe:


    1. Die Deutsche eMark möge die Tugenden der früheren Deutschen eMark übernehmen, wie z. B. Wertstabilität durch Beschränkung des Geldmengenvolumens von Seiten der Deutschen Bundesbank, Verfügbarkeit, früher gewährleistet durch die Bundesdruckerei, also deutsche Verlässlichkeit.


    2. Der Wert möge sich auf lange Sicht dem früher festgeschrieben Kurs von 1 € = 1,95583 DM zu bewegen. Dann könnte man sogar darüber nachdenken, alte Deutsche Mark gegen Verkauf von Deutsche eMark entgegenzunehmen und diese dann bei der Deutschen Bundesbank wieder einzutauschen. Zumindest begrenzt auf kleine Mengen, wofür jemand nicht extra zur Bundesbank gehen möchte.



    3. Der Proof of Stake-Modus der Deutschen eMark ist vergleichbar mit dem alten Grundsatz vieler Kapitalanleger 4% Zinsen im Jahr für ein Festgeldkonto zu bekommen. Ich habe jetzt erstmals Zinsgutschriften in meiner Wallet erhalten und bin darüber begeistert, dass das Ganze so aussieht, wie ein Sparbuch mit Ein- und Auszahlungen, sowie der Gutschrift von Zinsen. Das noch verbunden mit der bereits ersichtlichen Information über das Gewicht der Zinsen sowie der voraussichtlichen Gutschrift ist ein Produkt, auf das viele Kapitalanleger in Deutschland lange gewartet haben.

    Ich bin davon überzeugt, dass die Volatilität der Deutschen eMark mit der richtigen Verkaufsstrategie erheblich sinken wird.

    So, das wären meine 2 Pfennig. Ich wusste nicht wirklich, bei wem ich sie loswerden konnte.

    Mit digitalen Grüßen
    Klaus

  • Punkt 2 wird niemals eintreten. Jedenfalls nicht mit den jetzigen Spec's des Coins.

    Möglich wäre das zwar. Es ist nur die Frage, ob das die Mehrheit will. Man könnte es so machen wie Tether (USDT), der ja an den $ gekoppelt ist.

    Genauso könnte man DEM an die alte DM (bzw. an den EURO) koppeln, so dass 1 DEM für immer 1/1,95583 = 0,511292 € wert ist.

    Dann müsste man sich aber von Mining und PoS verabschieden. Drüber nachdenken könnte man ja, vielleicht hätte dann die DEM sogar eine bessere Chance zu überleben.

  • Ich glaube, wenn eine deutsche Bank die eMark (auch aufgrunde des seriösen Namens) bei sich mit ins Programm nehmen würde und den Umtausch an Filialen ermöglicht, wäre das die Erfüllung für diese Währung und würde einen großen Boost auslösen.


    An sich ist die eMark wirklich durchdacht und hat das Zeug zu einer ernsthaften Währung zu werden. :)


    Das ist auch meine Überzeugung, die Community und das Netzwerk zu Unterstützen :thumbup:

  • Alles steht und fällt mit der Nutzbarkeit der eMark. Ohne Wallets ist die eMark quasi wertlos. Solange es diese Wallets nicht gibt, wird sich auch nicht viel ändern, weil was bringt mir ein Core-Wallet, wenn ich die eMark zum Bezahlen verwenden möchte? Sobald also die Mobile-Wallets fertig sind, können wir an alles weiter denken. Also auch an den Austausch von Fiat zu DEM. Solange es diese Wallets aber nicht gibt, ist alles andere Träumerei. Deshalb: Immer Schritt für Schritt vorgehen. Bevor Ihr euch Gedanken über Staken, Minen, Marketing, Werbung, Wert, Exchanges.... usw. macht, versucht lieber die Entwicklung der Wallets(Mobile und evtl. Electrum) zu unterstützen. Alle anderen Luftschlösser bringen uns nicht vorwärts.

  • Das Android sieht eh schon ziemlich gut aus, die vorhandenen Fehler sollten auch zu beheben sein, falls ich Fury da richtig verstanden habe. Ein iOS-Entwickler wäre sehr sehr wichtig. Ein Grundgerüst an Code würde sogar schon stehen.

  • Es würde sich lohnen das Ganze unter Xamarin mit C# zu programmieren, dann hätte man auf einen Schlag ein Android Wallet + IOS + Windows Mobile. Man braucht also keinen IOS entwickler, einer der C# kann, reicht.

  • Das hört sich sehr gut an. Könntest du denn zuverlässig einen C#-Entwickler besorgen der alles komplett neu aufsetzt, am besten umsonst? Ach ja, er muss sich gut mit Blockchain Development auskennen.

  • Es ist doch noch gar nicht Weihnachten. :D


    Also ich setze da auf Rumhocker, der kann ja programmieren und ist wie ich das sehe, der einzige Entwickler hier. Und falls er nur Java / Kotlin kann und nicht C#, wär es sicher möglich für ihn, sich da einzuarbeiten und seinen Code mit C# weiterzuentwickeln.

    Völlig fremd wird es ihm ja nicht sein, da das Windows Wallet in C++ geschrieben ist.

    Edited 2 times, last by Hui ().