Als Gast bekommst du nur einen geringen Teil der Geschehnisse zu sehen.
Registriere dich jetzt kostenfrei und erblicke das volle Spektrum der eMark Gemeinschaft!
  • Hallo,


    ich beschäftige mich nicht sehr lange mit dem Bitcoin und der eMark,
    ich habe zwar meine Bitcoins intelligent gekauft und Verkauft, jedoch war ich nicht Risikofreudig genug.


    Intensiv beschäftige ich mich nun "Hobbymäßig" erst seit ein paar Wochen mit der Thematik und ich bin absolut kein kenner,
    jedoch aufgrund meiner Ausbildung die ich genossen habe und mein Verständnis der Geldpolitik möchte ich mich etwas einbringen.


    Mein bestand an DeM ist übrigens: 0.131789 DeM!


    Gibt es eine Börse ala Ebay und co. speziell für den Bitcoin?


    Mein Anliegen ist folgendes:
    Damit eine Währung funktioniert muss diese gehandelt werden.
    Dabei ist es weniger wichtig das die unter Personengruppen untereinander gehandelt werden.
    Ich lese hier öfter "Wenn Ihr nicht unter Wert Verkauft...."
    Nehmen wir an es sind 1.000.000.000 DeM vergeben und davon sind nur 2% im Umlauf und werden gehandelt ist auch das ein Grud warum der Wert nicht steigt. Wenn jeder darauf beharrt und denkt "Irgendwann ist die mal etwas wert....." wird das nicht passieren.
    Zwischenfrage 1: Werden als Handel auch die Vorgänge erfasst die nicht über eine der wechselplattformen stattfindet?
    Zwischenfrage 2: Wird die DeM wirklich aktiv gehandelt?


    Sprung zum Bitcoin: Der Bitcoin ist auf talfahrt meiner Meinung nach ist das richtig. Der Wert in Euro ist noch viel zu hoch, ich möchte keine höhe angeben aber ich denke 50% Kursverlust zum heutigen Tag sind noch drin.
    Der Markt ist zu schnell gewachsen, die Abnehmer sind zu gering. Die Europäische Rechtssprechung steht noch aus.
    Ist der Preis bei kleiner 60,- Euro werde ich kaufen und speckulieren das die Doppelbesteuerung nicht kommt -> steigender Kurs (langfristig).


    Zurück zur Börse.
    Da es zu wenig Unternehmen gibt die den Bitcoin akzeptieren (mir eingeschlossen - aufgrund der Rechtslage) wäre eine Deutsche Börse ala Ebay Sinnvoll.
    Es soll nicht darum gehen die Coins gegen Euro zu tauschen sondern wirklich die Ware gegen die Coins.
    Beispiel: Als Unternehmer habe ich unheimlich viel Hardware rumliegen die aus den Büchern in mein Privatvermögen übernommen werden können.
    In der Bilanz stehen die mit einen Euro Restwert drin. Übernehmen kann ich die zu einem angemessenen Wert damit das Finanzamt nicht meckert.
    Verkaufe ich die nun privat bei Ebay, habe ich ein paar Euro, mal 3, mal 15...egal, viel Aufwand, es lohnt sich an für sich nicht also bleibt das liegen und dadurch wird es auch nicht besser. Den Kram als Firma Verkaufen, zwei, drei oder fünf Jahre alt und dann noch Gewährleistung drauf geben? -> Nein danke!


    Kurz zu meinen Unternehmen:
    Kapitalgesellschaft, überwiegend Firmenkunden (80%), drei Personen.
    Tätigkeitsfeld ist im Internet und relativ breit gestreut.
    Wir haben Produkte für den privat Bereich die wir problemlos bei geklärter Rechtslage anbieten können.
    Werden wir machen, wenn alles geklärt ist. Dauert wohl noch ein wenig.
    Die Umsetzung einer Börse ist kein Problem für unser Team.


    Wieder zur Börse:
    Warum machen wir das nun also nicht einfach wenn die Umsetzung kein Problem darstellt?
    Weil die Umsetzung innerhalb zwei Wochen abgeschlossen ist und dann nur ein kleiner Anteil Wartung und Weiterentwicklung bedeutet.
    Die Frage wäre also, wer sollte diese Börse betreuen?


    Kurz und Knapp:
    User Registriert sich.
    Möchte ein User Verkaufen muss er sich komplett Verifizieren.
    Möchte ein User nur kaufen, ist das nicht nötig.
    Versteigerungsverfahren läuft normal wie bekannt.
    Am ende ist Verkäufer und Käufer einen Kaufvertrag eingegangen - Fertig. Wie bei Ebay.


    Die Verifizierung der Verkäufer muss Händisch laufen.
    Support muss gewährleistet sein.


    Gebühren für einen Verkauf können in Bitcoin, Deutsche eMark und Euro bezahlt werden. - Pauschal 1 Cent pro Versteigerung (also kein Gewinn).
    Der Verkäufer kann auswählen ob der Euro und Bitcoin, Euro und DeM oder Euro, Bitcoin und DeM als Zahlungsmittel zulässt.


    Vorteil:
    Euro ist einfach Sinnvoll.
    Wenn bezahlen via Bitcoin möglich ist erhöht sich die Masse.
    Wenn die DeM als Zahlungsmittel zugelassen ist (und darum geht es ja in diesem Forum) wird die DeM auf eine Stufe mit dem Bitcoin und dem Euro gestellt, Automatisch mehr Gehandelt und alle gewinnen.
    Andere Kryptowährugen, wären außen vor, ein Plus für die DeM.
    Seite nur auf Deutsch, also ein Regionaler Vorteil für die DeM.



    Nun möchte ich an dieser Stelle nicht sagen das ich dieses Projekt nun umsetzen werde,
    jedoch könnte ich es mir vorstellen und möchte hier eigentlich zu einer offenen Diskussion anstoßen.


    Lieben Gruß,
    PatrickVH1984


  • Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!
    Registrierte Mitglieder genießen das Forum werbefrei!
  • DU WIRST NIEmals BTC FÜR 60 EURO BEKOMMEN :o 8) :P ;)
    ok ok ;D
    http://www.cryptocoincharts.info/markets/info
    Hier siehst du die fettesten Börsen für BTC, alles ZENTRAL, logisch. Bald kommen dezentrale Börsen und nichts kann mehr geklaut werden.


    Sidechains kommen auch noch dieses Jahr und es wird diskutiert, wie sich das auf Altcoins auswirkt


    paar Infos:
    ''Handel'' heisst ''Bitcoin-machen'' für die meisten, egal womit !
    2014 war das Abzocker-Jahr und nur wenige, ernste Coins werden bestehen bleiben.
    Erfasst im ''Handel'' wird jeweils bei den Börsen einzeln, gegebenenfalls auf Service-Seiten die alles zusammenfassen > http://coinmarketcap.com/currencies/deutsche-emark/
    http://www.coinwarz.com/cryptocurrency/coins/emark


    Auch interessant : Alle coins auf einmal sehen http://coinmarketcap.com/


    E-Mark gibts nur hier bisher: https://www.cryptsy.com/markets/view/DEM_BTC


    In Deutschland steht einiges in den Startlöchern, bitcoin.de operiert von Holland aus glaub ich (Gesetze)... wir hatten jüngst ''localbitcoinDeutschland''-Probleme.


    Es bleibt spannend, bitcoin-foundation tut alles um btc in den mainstream zu bringen, und es scheiden sich die Geister.


  • Na, da können wir ja abwarten wie sich der Preis entwickelt. Und natürlich habe ich schon Bitcoins für unter 60,- Euro bekommen.
    Als Spielerei bin ich bit 15,- Euro Bitcoin Preis eingestiegen, ok zugegeben es ist etwas länger her. 8)
    Jedoch entwickelt sich der Kurs in Richtung "Genesung"...



    Jedoch war das leider keine Antwort in form einer Diskussion und ob Du denkst das eine derartige Plattform sinn macht?
    Rechtlich stellt die Plattform kein Problem dar, was Angeboten wird ist eine Dienstleistung für Privatnutzer und sobald es attraktiv werden sollte für Unternehmer, eben auch für diese.



    Beim "Handel" meine ich Handeln.
    Coins gegen Ware, Privat zu Privat.
    Ich meinte nicht das Mining an sich (viele bedenken die "wohl kommenden" Konsequenzen derzeit noch nicht!).
    Coins gegen Euro gibt es genug.


  • ..da ist ein Tscheche der hat auch eine Börse, selbst dazu kamen hier im Forum wenig Rückmeldungen.
    Mir fallen viele Dinge/Waren/Dienstleistungen ein die man unterbringen könnte.


    Bitcoin,Banken,Arbeits/Studienverhältnisse und der ruppige Start der eMark erschweren hier alles gerade ein wenig.


    Ich bin dafür das du mit 1-2 Leuten schnackst die ich dir vorstelle (TATA ;D) und das dann machst.
    Ich helf' wo ich kann
    Komm am besten in unser Skype, Montag abends ist nach wie vor unser Treffen.