"Schon gewusst…?" Box Vorschläge

  • Heey,


    hat jemand weitere Ideen für die "Schon gewusst…?" Box auf der Forum-Startseite?

    Aktuell habe ich 3 Informationen/Texte hinzugefügt:

    Quote

    Die Deutsche eMark wurde am 11. Oktober 2013 erstellt.

    Quote

    Der Quellcode der Deutschen eMark ist öffentlich einsehbar auf Github und kann von jedem verbessert werden.

    Quote

    Die Blockchain der eMark ist 1,05 GB groß! (Juni 2018)

  • mir fehlt folgendes: Was ist das besondere beim PoS (Staken) gegenüber anderen Coins?


    DIe meisten Coins haben eine feste Blockbelohnung. Das hat zur Folge, dass man bei diesen Coins das Wallet immer offen haben haben muss, wenn man am PoS teilhaben will. Nachträglich kann man nicht profitieren. Hat man nur kleine Mengen dieser Coins, muss man wochen- oder monatelang auf eine Stake Belohnung warten. Bei einigen Coins ist es zu empfehlen, sein Guthaben aufzusplitten (abhängig von der Menge der Coins), weil aufgrund des Min-Stake-Age nach einer Belohnung der gestakte Betrag für eine Zeit gesperrt ist.


    Bei DEM ist das anders. Es gibt hier keine feste Blockbelohnung fürs Staken, sondern die Zinsen sind auf 3,8% jährlich festgesetzt und werden abhängig vom Alter des stakenden Betrages anteilig berechnet. Hier lohnt es sich, das gesamte Guthaben in einer Transaktion zusammenzufassen und nicht zu splitten (weil man dann schneller eine Belohnung erhält). Es gibt zwar auch hier das Min-Stake-Age, das mit 1 Monat sogar ziemlich hoch ist, aber die Zinsen werden rückwirkend berechnet. Es genügt 1x im Monat sein Wallet zum Staken zu öffnen. Hat man die Belohnung erhalten, kann man es wieder schließen. Auch wenn man es nur 1x im Jahr öffnen würde, hätte man keinen Nachteil, man würde genausoviel Zinsen bekommen.


    Wer hier ständig sein Wallet offen hat, hat keinen Vorteil, sondern einen Nachteil. Die CPU Auslastung ist mit durchschnittlich 11% ziemlich hoch (andere PoS Wallets kommen auf 0,2-0,3%). Das kostet natürlich zusätzlich Stom. Diese zusätzlichen Kosten übersteigen bei geringen Guthaben sogar die Zinserträge.
    Außerdem sorgt man damit für eine (unnötige) Erhöhung des Netzgewichtes, das zur Folge hat, dass Andere länger auf ihre Belohnung warten müssen.

    Man benachteiligt also nicht nur sich selbst, sondern auch Andere. ;)

    Wer unbedingt das Wallet laufen lassen will, um das Netzwerk zu unterstützen, kann dies im gesperrten Zustand tun.

  • Obwohl sich im Sprachgebrauch der Begriff Verzinsung durchgesetzt hat, spricht man bei der Verzinsung von Kryptowährungen vom sog. "Proof of Stake" (POS). Staking ist dabei keine leistungslose Geldvermehrung, sondern ist eine Belohnung für die Nutzer des eMark-Netzwerkes und ihre Unterstützung zur Aufrechterhaltung dieses Netzwerkes. Es gibt hier keine feste Blockbelohnung für das Staken, die Zinsen sind auf 3,8% jährlich festgesetzt und werden abhängig vom Alter des stakenden Betrages anteilig berechnet.

    Mein Vorschlag für die FAQ.